Wappen vilsbiburg

Die Geschichte der Stadt Vilsbiburg

By jaeger
  • Nov 5, 800

    Karl der Große

    Regierungsantritt Karls des Großen
  • Jan 1, 1000

    Erste Erwähnung als Dorf Pipurch

    Um 1000 findet sich in einer Beschreibung die erste Erwähnung des Ortes als Dorf Pipurch
  • Mar 28, 1255

    Erste Bayerische Landesteilung

    Teilung des Erbes Ottos II. nach zweijähriger gemeinschaftlicher Herrschaft seiner Söhne
  • Jan 1, 1308

    Nennung als Markt und Stadt

    1308 wird Vilsbiburg erstmals als Markt und gleichzeitig Stadt benannt
  • Sep 28, 1322

    Schlacht bei Mühldorf

    In der Schlacht bei Mühldorf am 28. September 1322 besiegte der Wittelsbacher Ludwig IV. der Bayer den Habsburger Friedrich den Schönen. Die seit 1314 anhaltenden Streitigkeiten um die Nachfolge des verstorbenen Heinrich VII. im Amt des römisch-deutschen Königs fanden hier ihr militärisches Ende. Ludwig konnte sich als König durchsetzen und wurde am 17. Januar 1328 schließlich Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Um eine Aussöhnung mit den Habsburgern zu
  • Sep 29, 1322

    Sage: Stiftung zu Vilssattling

    Eine Sage berichtet, König Ludwig der Bayer habe hier aus Dankbarkeit für seinen Sieg in der Schlacht bei Mühldorf nach einem glücklich überstandenen Sturz sein Leibpferd samt dem kostbaren Sattel und Zaumzeug für eine neue Kapelle geopfert, die deshalb den Namen Sattling erhielt.
  • Aug 19, 1337

    Früheste Nennung der Pfarrei

    Früheste gesicherte Datierung der Pfarrei und der Pfarrkirche
    Quelle: Aufsatz von Peter Käser
  • Period: Jul 3, 1353 to Feb 25, 1363

    Stephan II. Herzog von Bayern

    Herzog von Bayern-Landshut
    1353 bis 1363
  • Period: Feb 26, 1363 to Dec 31, 1375

    Regent: Stephan II. Herzog von Ober- und Niederbayern

    Herzog von Ober- und Niederbayern 1363 bis 1375
  • Jan 1, 1366

    Großer Stadtbrand

  • Jan 1, 1368

    Herzog Stephan II verpfändet Vilsbiburg

    Herzog Stephan der Ältere verpfändet den Markt Vilsbiburg
  • Oct 16, 1372

    Übergabe des Patronats der Pfarrkirche an St.Veit

  • Nov 25, 1374

    Älteste Nennung mit Siegel

    Ältestes überliefertes Stadtsiegel ("Sigillum civium Piburgensium") auf dem "Brandbrief"
  • Period: Jan 1, 1375 to Dec 31, 1392

    Regent: Friedrich Herzog von Bayern

    Herzog von Bayern 1375 bis 1392
    Herzog von Bayern-Landshut 1392 bis 1393
  • Nov 19, 1392

    Dritte Bayerische Landesteilung

    In der Dritten bayerischen Landesteilung von 1392 wurde das Erbe des 1375 verstorbenen Herzogs Stephan II. von Bayern-Landshut in die drei Herzogtümer Bayern-Landshut, Bayern-Ingolstadt und Bayern-München aufgeteilt.
  • Period: Jan 1, 1393 to Dec 31, 1450

    Regent: Heinrich XVI. Herzog von Bayern

    Herzog von Bayern-Landshut 1393 bis 1450
  • Jan 1, 1400

    Bau der Katharinenkapelle

    Um 1400 entstand die Katharinenkapelle, heutige Spitalkirche an der Stadtmauer neben dem oberen Tor des Stadtplatzes
  • Nov 14, 1475

    Landshuter Hochzeit

    Heirat des bayerischen Herzogs Georgs des Reichen mit Hedwig Jagiellonica, der Tochter des polnischen Königs Kasimir IV. Jagiello
  • Jan 1, 1514

    Biber-Wappen wird eingeführt

  • Steinerne Grenzsäule der Herrschaft Seyboltstorff

    Belegte Errichtung einer Grenzsäule. Details dazu imArtikel des Heimatmuseum Vilsbiburg.
  • Pest in Vilsbiburg

    1648 fielen mehr als die Hälfte der Bevölkerung der Pest zum Opfer.
  • Großer Brand

  • Rathaus erbaut

  • Errichtung des Methhäusels auf dem Kalvarienberg

    Errichtung eines Kramerladens bei der heutigen Maria-Hilf-Kirche.
    Quelle: Heimatmuseum Vilsbiburg
  • Starke Beschädigung des Pfarrkirchturms

    Starke Beschädigung des Pfarrkirchturms nach einem Blitzschlag
    Quelle: Heimatmuseum
  • Pflegamt nach Vilsbiburg übertragen

    1760 wurde die Verwaltung des Pflegamts Geisenhausen auf Vilsbiburg übertragen.
  • * Georg Kremplsetzer

    Geburt des Tondichters Georg Kremplsetzer.
    Quelle: Heimatmuseum Vilsbiburg
  • Carl Spitzweg besucht Vilsbiburg

    Quelle: Heimatmuseum
  • Erhebung zur Stadt

    1929 wurde die Marktgemeinde Vilsbiburg offiziell zur Stadt erhoben.
  • Wiederannahme des ursprünglichen Wappens

    Die Wiederannahme des ersten Wappens der Stadt wird beschlossen.
  • Eingemeindung mehrerer Ortsteile

    1978 wurden die ehemaligen Gemeinden Frauensattling, Gaindorf, Haarbach, Seyboldsdorf und Wolferding nach Vilsbiburg eingemeindet.