Ausgrenzung und Vernichtung im Nationalsozialsmus

Timeline created by joel.buchter
  • Machtübernahme Hitlers

    Machtübernahme Hitlers --> Rassenantisemitismus wurde Gegenstand der staatlichen Politik.
  • Diskriminiereung und Verfolgung der Juden

    Direkt nach den Reichtagswahlen begann die Verfolgung und Diskriminierung der Juden in Deutschland.
    Örtliche NSDAP Führer organisierten Ausschreitungen gegen Juden. Jedoch musste Hitler noch Rücksicht nehmen, da er zu erst das Vertrauen der Verwaltung, der Wirtschaft, des Reichspräsident und der Reichswehr gewinnen musste.
  • Einschränkung der Juden

    Die Regierung verabschiedete Gesetzte und Verordnungen mithilfe des Arierparagrafen, die den Ausschluss von Juden aus bestimmten Berufen gewährleistete
    Zudem wurden jüdischer Ärzte von der Zulassung zu den Krankenkassen ausgeschlossen.
    Jüdische Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwälte wurde die Berufsausübung verboten.
    Die Juden hatten starke Einschränkungen in der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Z.b an einer Universität darf der Anteil der Juden nicht höher als 5% sein.
  • Nürnberger Gesetzte

    Juden wurde aus der Gemeinschaft der Staatsbürger ausgeschlossen und zu Menschen zweiter Klasse degradiert.
  • Reichsbürgergesetz

    Dieses Gesetz klassierte die Juden nicht mehr als "Reichsbürger" sondern nur noch als "Staatsangehöriger" ein. Somit wurden den Juden alle politischen Bürgerrechte entnommen.
    Mit dem sogenannten "Blutschutzgesetz" wurde die Mischehe zwischen "Ariern" und Juden verboten. Juden hatten weder Rechtsschutz noch durften sie Hotels, Theater, Konzerte oder Parkanlagen besuchen.
  • Attentat auf deutsche Botschaft

    Ein 17-jähriger Jude verübte in Paris eine Attentat auf den Gesandschaftsrat in der deutschen Botschaft.
  • Hitler verkündet vor dem Reichstag: "Ein künftiger Krieg würde die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa bedeuten"

  • Tragen eines Gelben Stern

    Von nun an mussten die in Deutschland lebenden Juden öffentlich einen Gelben Stern tragen.
  • Wannsee-Konferenz

    Da bisher die Massnahme zur Judenvernichtung unkoordiniert abliefen. Trafen sich die Staatssekretäre der betroffenen Stellen im Berliner Vorort Wannsee. Sie wollten ein Gesamtlösung der Judenfrage. Die Besprechung führt zum Beschluss, dass Juden zuerst als Arbeitskräfte optimal ausgenutzt werden und sie dan anschliessend zu töten. Sie koordinierte die Massnahme so, damit es die Öffentlichkeit nicht mitbekommt.
  • Ende des Völkermorders

    Mit der Kapitulation des deutschen Reiches endete auch der Völkermord.
  • Period: to

    Boykott jüdischer Geschäfter

    Hitler entschloss sich einen befristeten Boykott jüdischer Geschäft, Praxen jüdischer Ärzte und Rechtsanwälte durchzuführen.
  • Period: to

    Novemberprogramm

    In der sogenannten Kristallnacht vom 9 auf den 10 November wurden 267 Synagogen zerstört. Zudem wurden 7'500 Geschäfte, sowie Wohnungen und jüdische Friedhöfe zerstört. Mehr als 20'000 Juden wurden verhaften und in Konzentrationslager verschleppt.
  • Period: to

    Rassenkrieg

    Der Rassenkrieg wat ein Krieg innerhalbe und ausserhalb eines Staates. Ärzte prüften ob jemand "Arbeitstauglich" war. Wenn es jemand nciht war kamm er in eine Vernichtungsanstalt das als "Heil und Pflegeheim" getarnt war. Dort wurden körperlich, seelische und geistig Behinderte vergast, sowie die schwächsten und hilflosesten Mitglieder der Gesellschaft. ---> Euthansie. Später wurden Giftspritze für von Ärzten verwendet um Behinderte zu töten.
  • Period: to

    Volkermord an Juden (Holocaust)

    Juden wurden von nun an systematisch verfolgt und getötet. Sie wurden zusammengetrieben und in Vernichtungslager deportiert. Die systematische Verfolgung begann mit dem Beschluss an der Wannsee-Konferenz ->Endlösung der Judenfrage. Im KZ-Auschwitz begann die physische Vernichtung der Juden mithilfe von Gasanlagen. Bei dieser systematischen Tötung haben hunderttausende mitgewirkt, nur wenige protestierten. In Kriegszeiten gab es Massenerschiessungen von Juden, die von der SS durchgeführt wurden..
  • Period: to

    Verfolgung von Zigeunern

    Nach 1943 wurde nuch auch Zigeuner, Sinti und Roma, verfolgt und getötet. Sie wurden ach als rassische Minderwertigkeit angesehen und wurden in Konzentrationslager gesteckt.